Viptamin
Produkte
Über uns
WarenkorbBestellungen, Abos
TelefonBlogImpressumDatenschutz

Warum Patienten nichts über Alpha-Liponsäure erfahren sollen

Warum Patienten nichts über Alpha-Liponsäure erfahren

Alpha Liponsäure ist schon seit über 40 Jahren in der Medizin bekannt.
Doch Patienten wissen leider viel zu wenig darüber.

Entgiftung von toxischen Schwermetallen durch Alpha-Liponsäure

Liponsäure hat enorme Fähigkeiten, den Körper von Schadstoffen zu befreien. Es gibt kaum ein besseres Mittel, die Leber zu schützen.

Alpha-Liponsäure kann sich mit Metallen wie Blei, Cadmium, Kupfer, Arsen verbinden und darüber hinaus auch an Kobalt, Nickel und Quecksilber. Die toxischen Schwermetallablagerungen in Membranen und Geweben können auf diese Weise mobilisiert und schließlich ausgeschieden werden.

Liponsäure gegen Altersflecken? Die Arbeitsgruppe für evolutionäre Pathobiochemie an der Universität Mainz bestätigt dies. Der Grund: Freie Radikale stören das Funktionieren der einzelnen Zelle. Verfügt man nicht über genügend Antioxidantien zum Schutz gegen sie, sammeln sich Abbauprodukte als braune Schlacke in der Zelle und lassen diese sterben. Beim älteren Menschen können Sie das in Form von Altersflecken erkennen. Liponsäure hat sich gegen Altersflecken als besonders hilfreiches Antioxidans erwiesen, weil sie als einziges Antioxidans wasser- und zugleich fettlöslich ist

Alpha Liponsäure Kapseln

Nur wenige Patienten erfahren von Alpha-Liponsäure

Nur wenige Gesundheitsfachleute erzählen Ihnen von den Möglichkeiten mit Alpha Liponsäure. Es sind hauptsächlich Naturärzte und Heilpraktiker, die diese Substanz kennen. Der Grund: Liponsäure kommt in der Ausbildung zum Mediziner nicht vor. 

Da Liponsäure zudem nicht patentiert werden kann und billig ist hat die Pharmaindustrie kein interesse daran, dass viele Menschen davon erfahren. Denn mit solch preisgünstigen, starken Naturmitteln kann sie kein Geld verdienen. Das Geld wird in der Pharmaindustrie mit patentierten Medikamenten verdient, die gegen Symptome statt Ursachen eingesetzt werden.

Alpha Liponsäure

Alpha-Liponsäure: Achten Sie auf auf die natürliche Form

Viptamin Alpha Liponsäure ist 100 % natürlich und vegan , zudem ohne Zucker oder künstliche Süßstoffe, ohne Geschmacks-, Konservierungs- oder Hilfsstoffe, frei von Laktose und Gluten und nicht an Tieren getestet.

Bitte vergleichen Sie Preise und Qualität, wenn Sie Liponsäure kaufen. Vergleichen Sie konkret, wieviel Liponsäure Sie tatsächlich pro Kapsel erhalten und ob es zu 100% die natürliche Form ist. Wenn die Form nicht auf der Verpackung steht, ist es vermutlich die billigere, künstliche Form.Eine einzige Kapsel Alpha Liponsäure von Viptamin enthält 350mg reine Liponsäure. Wir empfehlen 3 Kapseln täglich – also 1050mg täglich. Bedenken Sie: Nur hochdosierte Alpha Liponsäure hat orthomolekulare Qualität und damit den vollen Gesundheitsnutzen.

Für Menschen, die auf natürliche Art und Weise ihre Gesundheit unterstützen möchten, kann Alpha Liponsäure von Viptamin die perfekte Lösung für andauernde Gesundheit bis ins hohe Alter und für lebenslange Vitalität sein.natürliche 


Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben. Z.B. können Sie unser hochwertiges Ubiquinol kaufen oder alle Produkte im Sortiment ansehen.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin

Prüfbericht: Dr. Dirk Klante testet Viptamin

Prüfbericht: Dr. Dirk Klante testet Viptamin Komplett Forte

Dr. nat. Dirk Klante hat zunächst Chemie studiert und darin promoviert und hat jahrelang in der wissenschaftlichen Forschung gearbeitet. Er ist Autor des Buches „Mir gehts gut.“, das jedem zu empfehlen ist, dem es an Vertrauen in die wissenschaftliche Grundlage der Anwendung von Vitaminen mangelt. In seinem Testbericht teilt er seine Erfahrungen mit Viptamin Komplett Forte.

Als promovierter Chemiker hat Dr. Klante über ein eigenes Leiden zu Viptamin gefunden. Hier ein Zitat aus seinem Buch „Mir geht’s gut„.:

„In meiner Kindheit, Jugend und frühen Studienzeit war ich häufig schwer krank, und es drohte schließlich die Amputation eines Unterschenkels. Keine erfreuliche Aussicht…Nach einigen Monaten schulmedizinischer Therapie hatte sich die Situation sogar deutlich verschlechtert. Langfristig schien die klassische Therapie ungeeignet zu sein, meine gesundheitlichen Probleme zu lösen. Da mir als Chemiker die biochemischen Vorgänge, die Gesundheit und Krankheit beeinflussen, schon damals gut bekannt waren, beschloss ich, mich selbst zu behandeln. Ich verordnete mir eine Vitamin- und Ernährungstherapie und experimentierte mit verschiedenen Vitamin- und Nährstoffmischungen. Aufgrund der hohen Sicherheit und der geringen Toxizität der Vitamine war das kein Problem…
Nach und nach stellte sich der Erfolg ein. Ich musste nie mehr Medikamente einnehmen. Als meine Gesundheit wieder hergestellt war, meinte mein Arzt rückblickend: „Ich habe nicht damit gerechnet, dass das alles noch mal verheilen würde“.

Persönliche Erfahrung ist unschlagbar. Darauf können Sie aufbauen.
Weitere Bücher von Dr. Dirk Klante sind: Vitamine, die bessere Medizin und Möhrensuppe statt Kortison.

Dr. Dirk Klante hat unser Viptamin Komplett Forte ausgiebig in der Praxis getestet und hat uns diesen Prüfbericht zukommen lassen.

Dr. Dirk Klante, Buchautor und anerkannter Gesundheits-Experte

Der Prüfbericht: im Test

Prüfbericht zu Viptamin Komplett Forte von Dr. Dirk Klante

Viptamin Komplett Forte: Eine bequeme lösung!

  • Das Multivitamin Viptamin Komplett Forte ist sehr gut verträglich und schmeckt hervorragend.
  • Viptamin Komplett Forte enthält die wichtigsten Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, Carotinoide, Pflanzenextrakte und Probiotika in optimalen Dosierungen.
  • Folsäure ist in Form von Methylfolat enthalten. Des bedeutet: Höchste Bioverfügbarkeit auch bei genetisch bedingtem Enzym-Mangel.
  • Die in Viptamin Komplett Forte enthaltenen B-Vitamine entsprechen nicht nur den Dosierungen eines guten Vitamin B-50-Komplet, sonern gehen in Menge und Qualität darüber hinaus.
  • Das Vitamin B3 ist in er besonders hochwertigen Form Inositolhexaniacinat vorhanden. as ist ddie so genannte Flush-Free-Variante (kein Juckreiz, keine Hautrötung wie bei Niacin).
  • Eine Tagesdosis Viptamin Komplett Forte enthält 200 Mikrogramm Vitamini B12. Eine optimale Voraussetzung für einen niedrigen Homocysteinspiegel. Das findet man in keinem vergleichbaren Vitaminpräparat.
  • Viptamin Komplett Forte enthält Tocotrienole, diese scheinen von allen Vitamin E Formen die stärkste Wirkung zu haben. Tocotrienole finden sich in fast keinem anderen Vitaminpräparat.
  • Es empfiehlt sich, die Tagesmenge auf zwei Portionen zu verteilen, ddamit die Plasmaspiegel über den ganzen Tag verteilt gleichbleibend hoch sind.
Viptamin Komplett Forte

Überzeugen Sie sich selbst

Dr. Dirk Klante ist überzeugt – und Sie? Wenn Sie unser fortschrittliches Viptamin Komplett Forte noch nicht ausprobiert haben, machen Sie den Test und sammeln Sie Ihre eigenen Erfahrungen


Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben. Z.B. können Sie unser hochwertiges Ubiquinol kaufen oder alle Produkte im Sortiment ansehen.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin

Nahrungsergänzungsmittel ja, aber unbedingt ohne schädliche Zusatzstoffe

Nahrungsergänzungsmittel ja - aber unbedingt ohne schädliche Zusatzstoffe

Mit der richtigen Nahrungsergänzung können Sie viel Gutes bewirken. Wenn die Nahrungsergänzungsmittel aber, wie dies oft der Fall ist, schädliche Zusatzstoffe enthält, schaden sie mehr, als dass sie nutzen.

Schädliche in Nahrungsergänzungen

Zu prüfen, ob ein Nahrungsgänzungsmittel schädliche Zusatzstoffe enthält, ist gar nicht so kompliziert. Werfen Sie einen Blick auf die Inhaltsstoffe:

Egal ob es um Kapseln, Tabletten oder um Pulver geht, ob es um Sporternährung oder um Nahrungsergänzung für Schwangere geht: Es lohnt sich in jedem Fall, vor dem Kauf von Vitalstoffen darauf zu achten, ob das Produkt folgende schädliche Zusatzstoffe enthält:

  • Magnesiumstearat (E572)
  • Titandioxid (E171)

Gefährlicher Zusatzstoff Nr. 1: Magnesiumstearat (E572)

Normalerweise nehmen Sie Vitamine und Mineralstoffe, um Ihr Immunsystem zu stärken. Falls Sie jedoch Vitalstoffe nehmen, die Magnesiumstearat enthalten, machen Sie letztendlich das Gegenteil, da Sie große Mengen von Kreide als Füllstoff konsumieren.

Kreidepulver hat in einem guten Nahrungsergänzungsmittel nun wirklich nichts verloren

Mittlerweile wird Magnesiumstearat in der Lebensmittelindustrie großflächig als Hilfsstoff bei der Herstellung von Tabletten eingesetzt. Dieser Kreidefüller regt Ihren Darm an, einen Biofilm zu bilden, eine Art schlammige Auskleidung, die eine effektive Barriere gegen die Aufnahme gegen alle Nährstoffe bildet. Die Vitalstoffe kommen also nie dort an, wo sie gebraucht werden.

Titandioxid - gewonnen aus dem für Menschen nicht ganz harmlosen Metall Titan

Gefährlicher Zusatzstoff Nr. 2: Titandioxid (E171)

Titandioxid (E171) ist ein weißer Farbstoff, der aus Titan, einem für den Menschen giftigen Metall, gewonnen wird. Titan wird normalerweise eingesetzt bei Fahrrädern, Golfschlägern, Schiffspropellern und bei Zahnimplantaten oder Hüftgelenken.

Schädliche Zusatzstoffe möchten sie doch sicherlich nicht in Ihren Nahrungsergänzungsmitteln haben.

Viptamin Komplett Forte

Und nun?

Leider sind viele Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesiumstearat, Titandioxid und weiteren Schadstoffen angereichert. Sie wollen nur das beste für Ihren Körper?
Hier finden Sie ein Multivitamin, das unseren strengen Anforderungen entspricht: 

Alle Vitalstoffe in optimaler Dosierung und 100 Prozent frei von allen Zusatzstoffen.


Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben. Z.B. können Sie unser hochwertiges Ubiquinol kaufen oder alle Produkte im Sortiment ansehen.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin

7 fatale Fehler rund um Nahrungsergänzung – Teil 1

7 fatale Fehler bei Nahrungsergänzungsmitteln

Mehr als eine Milliarde Euro geben die Menschen in Deutschland pro Jahr für Nahrungsergänzungsmittel aus*. Alleine diese Summe bestätigt, dass in unserer Gesellschaft ein großes Interesse an solchen Produkten besteht. Lieder kursieren aber viele Irrtümer: Die Menschen sind ungeduldig, erwarten zu schnelle Erfolge und informieren sich oft nur Oberflächlich. Wie Sie das besser machen können, erfahren Sie hier.

* Quelle: Lebensmittelverband Deutschland

Ungeduld und falsche Informationen sind oft Ursache des Problems

Wenn Sie sich selbst nach Ihrer Haltung zu Nahrungsergänzungsmitteln fragen, wird sich diese mit großer Sicherheit auf die Meinungen Anderer oder auf Informationen aus den Medien beziehen. Sinnvoll oder Geldverschwendung? Zu teuer oder praktisch und billig? Dem Nachbarn hat es geholfen, jetzt warten Sie seit Wochen auf das ausbleibende Resultat? Also doch Humbug!? Vielleicht erkennen Sie sich in einer Aussage wieder oder haben eine ganz andere, persönliche Einstellung dazu. Wie auch immer unsere Meinung ausfällt – oft treibt uns Ungeduld dazu, falsche Entscheidungen zu treffen und steht uns im Weg, wenn wir den Durchblick erlangen wollen.

Grade bei Nahrungsergänzungsmitteln ist das ein weit verbreitetes Problem. Wir fragen unseren Arzt, welches ‚Mittelchen‘ endlich Besserung bringt oder wir lesen Ratgeber und schreiben eifrig Wirkstoffe auf den Einkaufszettel. Doch die Wirkung bleibt aus, wir werden enttäuscht. Wer ist schuld daran? In den meisten Fällen ist es genau diese Ungeduld. Deswegen möchte ich hier die häufigsten Irrtümer in Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel erläutern. Wenn Sie ein Verständnis dafür entwickeln, werden es gutgemeinte Ratschläge oder Werbeversprechen in Zukunft nicht mehr schaffen, Sie in die Irre zu führen.

Welches Nahrungsergänzungsmittel ist das ?

So unbequem das klingen mag: Wer so eine Frage stellt, hat den Sinn von Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) nicht verstanden.

Verzweifeln Sie nicht, wenn es auch Ihnen so geht. Mich erreichen viele ähnliche Fragen von Menschen, die gerne schnell auf den NEM-Zug springen möchten und gar nicht wissen, womit sie anfangen sollen. Auf diese Frage existiert aber deshalb keine Antwort, weil Nahrungsergänzungsmittel keine Wunderkapseln voller Mineralien und Vitamine für jedermann sind. Stattdessen sind es Lebensmittel und müssen als vollwertiger Bestandteil unserer Lebens- und Ernährungsweise angesehen werden. Sie sind keine Mittelchen, um kurzfristig die Konzentration zu erhöhen oder sich mal eben schnell mit Nährstoffen zu versorgen.

Ebenso ist es ein Trugschluss, zu glauben, man könne mit einem oder zwei Einzelpräparaten wirklich erfolgreich sein. Der Körper benötigt über 50 verschiedene Nährstoffe, um optimal zu funktionieren – und nur, wenn alle Stoffe in diesem hochkomplexen System vorliegen, kann er sie korrekt verwerten. Vertrauen Sie daher nicht auf die eine Wundersubstanz, sondern achten Sie darauf, komplett versorgt zu sein.

Lassen Sie sich nicht vom (billigen) Preis verleiten

Schnell zum Drogeriemarkt um die Ecke, weil dort grade Fischöl-Kapseln im Angebot sind? Nein, bitte nicht. Wie oben beschrieben, wägen Sie erst einmal für sich ab, ob Ihr Körper dieses Präparat grade brauchen. Wenn ja: Legen Sie Qualität als wichtigstes Kriterium für die Wahl des Produktes fest. Nahrungsergänzungsmittel sollen Ihnen die wertvollsten Rohstoffe aus einem Lebensmittel liefern. Warum sollte dies billig sein? Hochwertige Rohstoffe können unmöglich unter ihrem Wert verkauft werden. Leider ist das Internet bereits voll mit billigen „Vitaminen“, die uns das Blaue von Himmel versprechen. Verbrauchertests und klinische Studien haben dabei oft genug bestätigt, dass die Qualität in den meisten Fällen nicht nur grottenschlecht ist, sondern auch noch der Gesundheit schaden kann. Leider fallen immer noch viel zu viele Verbraucher auf die Werbetricks großer Hersteller rein und wiegen sich in Sicherheit, während sie dubiose Tabletten schlucken. Obwohl wir das gleiche Spiel ja eigentlich schon längst aus unserer Ernährung kennen: Kiloweise Fleisch für wenig Geld kann einfach nicht gut sein. Genau das gleiche Prinzip gilt auch für Nahrungsergänzungsmittel. Fallen Sie bei Ihrer Wahl also nicht auf hübsche Verpackungen und positive Kundenbewertungen rein. Bleiben Sie skeptisch und lassen Sie sich nicht vom Preis leiten.

Geben Sie Trend-Hymnen keine Chance

Nicht nur der Angebots-Preis wird uns von der Lebensmittelindustrie gerne als Köder geworfen, sondern auch der Hype um neue, trendige Wirkstoffe. Für jedes Wehwehchen gibt es dann DEN ultimativen Wirkstoff, der bei immer mehr Anbietern ins Sortiment kommt. So funktioniert das mit den Nahrungsergänzungsmittel jedoch nicht. Ob Krillöl oder CBD – es gibt nicht DEN einzelnen Wirkstoff, der gerade zufällig neu erforscht wurde und plötzlich von allen eingenommen werden sollte. Bedenken Sie auch hier: Nahrungsergänzungsmittel sind ein Bestandteil der ausgewogenen und vielseitigen Ernährung

Wenn morgen die ganze Welt schreit „Vitamin C!“ bedeutet es nicht, dass auch Ihnen grade DAS in Ihrer Ernährung fehlt. Leider sieht es das Marketing großer Konzerne anders. „Einen neuen Hype in die Welt rufen“ heißt dort die Devise und je lauter es ruft, desto mehr Menschen lassen sich überzeugen. Plötzlich umgeben uns in den Regalen und im Internet immer mehr der wundersamen Pillen und Pulvermischungen, die zudem auch noch reduziert werden. Zusammensetzung und Verarbeitung? Nebensächlich, Hauptsache im Trend! Geben Sie solchen Markt-Mechanismen keine Chance!

In Kürze geht es weiter mit dem

Wenn Sie über die Veröffentlichung des 2. Teils benachrichtigt werden wollen, melden Sie sich gerne zu unserem Newsletter an!


Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben.Z.B. können Sie unser hochwertiges Ubiquinol kaufen oder alle Produkte im Sortiment ansehen.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin

Gute Fette, böse Fette: Darauf kommt es an

Gute Fette, böse Fette:

Darauf sollten Sie bei der Wahl des passenden Speiseöls achten

Wenn es ums Öl in der Küche geht, stehen wir häufig vor einer riesigen Auswahl und bedienen uns bei der Kaufentscheidung nicht selten an unserem gefährlichen Halbwissen. Beim „richtigen“ Öl kommt es nämlich neben dem Geschmack und den Eigenschaften vor allem auf die Qualität der einzelnen Öle an. Worauf Sie da achten sollten, erfahren Sie hier.

Funktionen von Fetten in unserem Körper

In erster Linie sind Fette ein essentieller Energielieferant des Körpers und ein Vitaminträger – nicht außer Acht zu lassen sind jedoch ihre Eigenschaften als lebenswichtige Bestandteile der Zellmembran, also der äußeren Hülle unserer Körperzellen. Genauer gesagt stellen die Fettsäuren das Gerüst um den gesunden Zellkern herum dar und bieten damit einen wichtigen Schutz vor äußeren Einflüssen. Sie erhalten und pflegen also nicht nur unsere Gehirnzellen, sondern verhindern beispielsweise auch das vorzeitige Altern unserer Haut. Umso wichtiger ist es, dass wir unserem Körper wertvolle und stabile Fettsäuren zuführen, um unsere Zellen gesund zu erhalten und sie zu schützen. Führen wir ihm umgekehrt ungesunde Fette zu, kann die Schutzfunktion der Zellen nicht vonstattengehen die Gefahr einer Zellschädigung erhöht sich.

Verschiedene

Die unterschiedlichen Fettsäure-Arten lassen sich unterteilen in die Kategorien „stabil“, „relativ stabil“ und „instabil“:

  • Als stabil gelten gesättigte Fettsäuren
    (kurz-, mittel-, langkettig),
  • als relativ stabil die einfach ungesättigten Fettsäuren
  • als instabil die mehrfach ungesättigten Fettsäuren

Diese Fettsäuren sind Hauptbestandteile der verschiedenen Speiseöle, doch besteht kein Öl aus nur einer einzigen Fettsäure.

Stattdessen beinhaltet es immer eine Zusammensetzung unterschiedlicher Fette. Und genau diese Mischung an Fettsäuren sowie die qualitativen Eigenschaften des Öls sind entscheidend. Denn es existieren keine Fettsäuren in der Natur, die per sé als ungesund bezeichnet werden können. Vielmehr haben die natürlichen Inhaltsstoffe der unterschiedlichen Fettsäure-Arten ihre jeweils eigenen Funktionen in unserem Körper. Wie gut ein Öl wirklich ist, hängt sehr stark von seiner Gewinnung und der anschließenden (industriellen) Verarbeitung ab. Eben dieser Verarbeitungsprozess ist ausschlaggebend dafür, ob und welche Funktionen die Fettsäuren erfüllen oder ihr Genuss uns sogar Schaden zuführen kann.

lohnt sich

Vereinfacht lässt sich sagen: Je naturbelassender ein Speiseöl ist, desto besser ist es auch. Das lässt sich in den Supermarkt-Regalen jedoch nur schwer als solches erkennen. Denn um ein Öl lange haltbar zu machen und möglichst viel davon zu produzieren, wird ein Großteil der Sorten während des industriellen Herstellungsprozesses stark verarbeitet. Dabei werden die für die Zellen wertvolle Inhaltsstoffe vernichtet. Diese stark verarbeiteten und raffinierten Öle, die unter Hitze gepresst und nicht selten mit chemischen Lösungsmitteln versetzt werden, sollten Sie unbedingt meiden. Dafür gilt im Zweifel: Lesen Sie das Etikett aufmerksam durch und werden Sie bei verdächtig günstigen Preisen skeptisch. Ein weiterer wichtiger Indikator sind Ihre Sinne. Wenn Ihnen beim Öffnen der Flasche ein unangenehmer Geruch in die Nase steigt, sollten Sie es besser nicht verwenden.

Olivenöl

Unbestritten ist Olivenöl eines der beliebtesten Öle überhaupt. Zu Recht, denn Olivenöl gehört tatsächlich zu den guten und gesunden Speiseölen. Es besteht größtenteils aus einfach ungesättigten Fettsäuren, die der Körper gut verarbeiten kann und bietet und viel Vitamin E. Ein weiterer Vorteil sind die natürlich vorkommenden Antioxidantien sowie Polyphenole, die das Öl vor dem Ranzigwerden und gleichzeitig den Körper vor freien Radikalen schützen. Um diesen Schutz aufrechtzuerhalten, sollten Sie das Olivenöl am besten nicht oder nur minimal erhitzen und stets in dunklen Flaschen aufbewahren. Doch auch beim Olivenöl gibt es Unterschiede. Achten Sie auf die Bezeichnung „native extra“ oder „extra vergine“. Das ist ein wichtiges Gütesiegel und bedeutet, dass die Oliven mechanisch und ohne zusätzliche Wärme gepresst wurden. Auch der Preis ist wichtig. Liegt dieser unter 10 € pro Flasche spricht das häufig für eine mindere Qualität. Bei billigen Ölen handelt es sich meistens um Mischerzeugnissen aus unterschiedlichen Ländern, bei denen der Herstellungsprozess nicht immer nachvollziehbar ist.

15% Gesättigt    |    76% Einfach ungesättigt   |    8% Omega-6   |    1% Omega-3

Sonnenblumenöl

Hochwertiges Sonnenblumenöl, welches kaltgepresst wird, stellt kein Problem dar und kann zum Verfeinern Ihrer Speisen bedenkenlos verwendet werden. Achten Sie dabei jedoch unbedingt auf die Qualität des Öls und verlassen Sie sich auch hier auf Ihre Sinne. Anders sieht es dagegen beim konventionellen, billigen und stark verarbeiteten Sonnenblumenöl aus, welches wir alle kennen – dies sollten Sie in der Küche nicht einsetzen. Der extrem hohe Gehalt an Omega-6-Fettsäuren kann gesundheitsschädigend sein und besitzt eine entzündungsfördernde Wirkung. Leider findet sich das Sonnenblumenöl noch immer in einer ganzen Reihe verarbeiteter Lebensmittel – lassen Sie es bei der Zubereitung Ihrer Speisen deshalb besser weg, auch und vor allem beim Braten!

13% Gesättigt   |    21% Einfach ungesättigt   |    66% Omega-6   |    0% Omega-3

Rapsöl

Als eines der gesündesten aller Speiseöle wird von Ärzten häufig das Rapsöl genannt. Tatsächlich besitzt dieses Öl viele wertvolle ungesättigte Fettsäuren und genießt zurecht den Ruf, aufgrund seiner Zusammensetzung gesundheitsfördernd für unser Herz-Kreislauf-System zu sein. Aber auch Rapsöle können sich in hohem Maße voneinander unterscheiden. Die günstigste und bekannteste Sorte dieses Pflanzenöls wird industriell stark verarbeitet, um es geruchs- und geschmacksneutral zu gestalten. Während des Herstellungsprozesses werden wichtige sekundäre Inhaltsstoffe vernichtet. Um den Ertrag bei der Pressung zusätzlich zu erhöhen, ist der Einsatz von Lösungsmitteln auch hier ein gängiges Verfahren. Um es stabil und weniger anfällig für Oxidation zu machen, werden dem Rapsöl zudem häufig Zusatzstoffe wie synthetische Antioxidantien zugeführt. Ist das Rapsöl dagegen «nativ kaltgepresst», bedeutet das ein schonendes Produktionsverfahren ohne Wärmezufuhr und den Verzicht auf chemische Zusatzstoffe. Auch das Verhältnis zwischen Omega-3 und Omega-6 Säuren ist optimal. Zusätzlich nutze ich immer Rapsöl in Demeter-Qualität.Wenn Sie sich etwas besonders Gutes tun wollen, probieren Sie es einmal aus.
Insofern ist Rapsöl dieser Güteklasse auf alle Fälle eine Bereicherung für die Küche, sollte allerdings immer dunkel gelagert und nie hoch erhitzt werden.

7% Gesättigt   |    61% Einfach ungesättigt   |    21% Omega-6   |    10% Omega-3

Kokosnussöl- & Fett

Wegen der Vielzahl an gesättigten Fettsäuren haben in der Vergangenheit manche Mediziner von Kokosfett pauschal abgeraten. Seither belegten jedoch viele Untersuchungen die positiven Eigenschaften des Kokosfettes. Wegen seines hohen Gehalts an gesättigten Fettsäuren gilt das Fett aus der Kokosnuss als sehr stabil und bleibt damit lange haltbar. Künstliche Zugaben oder eine mehrstufige Verarbeitung ist dafür, anders als bei vielen anderen Ölen, nicht notwendig. Wegen seines hohen Rauchpunktes ist das Kokosöl außerdem ein beliebter Helfer in der Küche. Einen gesundheitlichen Vorteil bietet es aufgrund seiner guten Verträglichkeit und Bekömmlichkeit: Es ist histaminarm, gluten- und laktosefrei und gilt als eine gute Alternative für Menschen mit Reizdarmbeschwerden. Seine mittelkettigen Fettsäuren haben eine positive Wirkung auf unsere Verdauung und sorgen zudem schneller für ein sättigendes Gefühl. Auch hier sollten Sie unbedingt Wert auf ein Qualitätsprodukt legen. Achten Sie darauf, dass Ihr Kokosfett oder -Öl die Bezeichnung «extra virgin» auf dem Etikett trägt.

92% Gesättigt   |    6% Einfach ungesättigt   |    2% Omega-6   |    0% Omega-3

Distelöl

Distelöl wird in der Regel als raffiniertes Speiseöl angeboten und ist nicht empfehlenswert für die Zubereitung von Speisen. Es hat eine instabile Zusammensetzung sowie einen noch höheren Anteil an Omega-6 Fettsäuren als Sonnenblumenöl. Mit diesem Fettsäureprofil stellt das Distelöl ganz klar ein Gesundheitsrisiko dar –  auch dann, wenn es schonend kaltgepresst wurde. Wird es industriell verarbeitet, werden ihm zusätzlich gesundheitsgefährdende chemische Stoffe zugemischt. Aus diesem Grund die klare Empfehlung: Ob raffiniert oder kaltgepresst – lassen Sie Distelöl im Regal stehen!

10% Gesättigt   |    13% Einfach ungesättigt   |    77% Omega-6   |    0% Omega-3

In Kürze geht es weiter mit dem

Wenn Sie über die Veröffentlichung des 2. Teils benachrichtigt werden wollen, melden Sie sich gerne zu unserem Newsletter an!


Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben.Z.B. können Sie unser hochwertiges Ubiquinol kaufen oder alle Produkte im Sortiment ansehen.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin

7 fatale Fehler rund um Nahrungsergänzung Teil 2

7 fatale Fehler bei Nahrungsergänzungsmitteln

Vor einigen Wochen sind wir auf einige Fehler bei Nahrungsergänzungsmitteln eingegangen. Wir berichteten darüber, dass Ungeduld und Fehlinformationen oft Ursache des Problems sind, dass es kein „bestes“ Nachrungsergänzungsmittel gibt, und dass sowohl der Preis als auch Trends unwichtig sein können.

Wir haben dieses wichtige Thema erneut für Sie aufgegriffen und zeigen Ihnen heute drei weitere Punkte, auf die Sie achten sollten.

* Quelle: Lebensmittelverband Deutschland

Nahrungsergänzungsmittel sind keine Schmerztabletten

Nahrungsergänzungsmittel sind keine Mittel gegen akute Symptome wie Kopfschmerzen. Nahrungsergänzungsmittel füllen Ihre Speicher wieder auf, damit der Körper sich selbst wieder in Ordnung bringen kann. Die Natur selbst ist dann am Werk. Es gibt nichts genialeres als die Intelligenz unseres eigenen Körpers. Diesen darin zu unterstützen, dass er optimal funktionieren kann, darin besteht der Sinn von Nahrungsergänzung. 

Verabschieden Sie sich Ihnen zuliebe vom Gedanken, dass einzeln eingenommene Nahrungsergänzung eine Verbesserung bewirkt.  Das tut es nicht. Ein Beispiel: Kalzium ist eine Voraussetzung für starke Knochen. Aber ohne Vitamin D funktioniert das nicht, denn Vitamin D steuert diesen Aufbau erst. Und ohne Vitamin K2 kommt das Kalzium nicht in den Knochen an, weil K2 diesen Transport übernehmen muss. Ohne K2 besteht die Gefahr, dass Kalzium die Blutgefäße verkalkt, weil sich das Kalzium, das Sie isoliert einnehmen, so in den Blutgefäßen ablagert. Vitamin D wiederum kann nur funktionieren wenn genug Vitamin A und Magnesium vorhanden sind.

Der Blut-Check beim Arzt bringt keine Erleuchtung

Man erstellt ein großes Blutbild beim Arzt und schon weiß man, an welchen Nährstoffen es hapert. Diese muss man dann nur noch in der Apotheke besorgen und schon hat man das Problem gelöst. Das wäre wirklich zu schön, um wahr zu sein. Nur funktioniert das in Wirklichkeit leider nicht. Tatsächlich lassen sich nur wenige Vitamine, Mieneralien im Blut so bestimmen, dass sie wirklich eine solide Aussage erlauben über die tatsächliche Lage in den Zellen. denn diese ist entscheidend.Oft zeigt sich lediglich eine Momentaufnahme und diese kann, beeinflusst von zig Faktoren aus dem Alltag, täglich unterschiedlich sein. Wenn es einen großen Mangel gibt, wird dieser zwar in der Regel entdeckt. 

Ein weiterer Punkt ist, dass sich zum Glück zunehmend mehr junge Ärzte für Nahrungsergänzung interessieren, diese Disziplin aber in ihrer Ausbildung leider nur eine kleine Randerscheinung ist. Man spricht hier vom Fachbereich der orthomolekularen Medizin. Wenn Sie also sich von einem Arzt über Nahrungsergänzung beraten lassen wollen, dann suchen Sie sich einen, der sich mit orthomolekularer Medizin auskennt. 

Seien Sie kritisch

Die Nahrungsmittelindustrie erklärt uns, warum das neue XY-Präparat das absolute Nonplusultra ist. Die Pharmaindustrie lässt dagegen einen Beitrag erstellen, in dem es heißt, Nahrungsergänzungsmittel sind Humbug und sollten gemieden werden. Beide Instanzen nehmen eine einseitige Haltung ein und beide vertreten ihre ganz eigene Profit-Strategie. Die Ersteren müssen verkaufen, die Letzteren müssen die Konkurrenz verdrängen.

Wenn Sie in Zukunft solche augenscheinlich „gefärbten“ Informationen hören, spitzen Sie die Ohren und seien Sie skeptisch. Nicht immer sieht man auf den ersten Blick, woher die Informationen ursprünglich stammen und staunt anschließend darüber, wer sie auf den Weg bringt. Wir als Konsumenten werden auf diese Weise häufig in die Irre geführt. Bleiben Sie deshalb immer wachsam, wenn die gestreuten Informationen zu eindimensional auf Sie wirken.

Fazit

Will man es sich einfach machen, vertraut man auf die Meinung anderer oder konsumiert das, was gerade modern ist. Das geht jedoch in der Regel schief, weil jeder einen anderen Lebensstil und damit andere Bedürfnisse an seine aufgenommene Nahrung hat. Natürlich benötigen wir alle ausreichend Magnesium, Kalzium, Omega-3-Fettsäuren, und so weiter. Es führt aber kein Weg dran vorbei, sich mit der eigenen Ernährung zu befassen, um herauszufinden was man selbst grade braucht. Wenn Sie dies tun, denken Sie stets daran:

  • Nahrungsergänzungsmittel haben nur dann ihre richtige Wirkung, wenn sie in eine ganzheitliche, gesunde Ernährung eingebettet werden
  • Die Qualität von Nahrungsergänzungsmitteln ist ganz entscheidend
  • Nahrungsergänzungsmittel ersetzen keinen gesunden Lebensstil
  • Ein gutes Produkt deckt immer alle Vitamine & Co. ab, die der Körper täglich braucht. Je nach Definition sind dies um die 50 Stück.

Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin

Minimum oder Optimum – Wie wollen Sie versorgt sein?

Organischer Orangenbaum

Minimum

oder

Optimum

Könnte es sein, dass ich nur mit dem Minimum versorgt bin statt mit dem Optimum?

Die Kurzantwort vorweg: Minimale Versorgung ist sehr viel häufiger als Sie denken. 
Dieser Beitrag möchte Ihnen Zusammenhänge und Erfahrungen an die Hand geben und Sie dazu ermutigen Ihr eigne Antwort auf diese beiden Fragen zu finden.
Zitronen aus der Fabrik

Sind Sie zufrieden mit dem Minimum, wenn es darum geht Ihren Körper mit Vitaminen zu versorgen?
Sie möchten sich keine eigene Meinung bilden, ob Sie genügend Vitamine haben? Dann sind Sie hier falsch.

Organischer Orangenbaum

Oder Sie sind neugierig und interessieren sich dafür, wie Ihre Gesundheit sich anfühlen könnte, wenn Sie optimal mit Vitaminen versorgt sind?
Dann habe ich hier etwas für Sie.

Mutig sein eigene Erfahrungen zuzulassen und sich mit neuem Wissen zu beschäftigen

Von Oscar Wilde stamm der Auspruch: „Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt. Die meisten Menschen existieren nur.“ Vor 150 Jahren geschrieben, ist das Zitat dennoch brandaktuell und gilt besonders für die gute Versorgung mit Nährstoffen.

Viele haben zwar bereits erkannt, dass etwa Gemüse nicht gleich Gemüse ist und sehen sich mit der unbequemen Frage konfrontiert: Wie komme ich denn jetzt an meine Nährstoffe? Wenn es dann um Nahrungsergänzungsmittel geht, wird gerne diskutiert und philosophiert. „Nein, zu unnatürlich“, lautet häufig die häufige Antwort auf die Frage, ob sie geeignet sind, Versorgungslücken zu schließen.

Meine Antwort darauf ist stattdessen: Probieren Sie es aus. Lassen Sie sich nicht sagen, was medial oder gesellschaftlich grade als gut und was als schlecht gilt, was natürlich ist und was nicht. Sie sehen, dass selbst Obst und Gemüse kaum noch etwas von seiner ursprünglichen Natürlichkeit behalten hat, obwohl es uns doch mundet und das Image einer Vitaminbombe genießt. Hätten Journalisten oder kritische Verbraucher Sachverhalte nicht hinterfragt, wüssten wir jetzt Vieles nichts, worüber wir mittlerweile selbstverständlich den Kopf schütteln.

Familienpicknick an der frischen Luft
Das Schlimmste ist und bleibt: Nichts Neues auszuprobieren und bei den alten nicht hinterfragten Meinung zu bleiben. Nach der skandalösen Reportage den Kopf zu schütteln, dann aber nicht zu handeln. Das ist Verdrängung auf Kosten der eigenen Gesundheit. Eigene Erfahrungen zuzulassen und Neues auszuprobieren kann etwas zum Guten verändern. Auch bei Nahrungsergänzungsmitteln rate ich deshalb zum persönlichen Faktencheck durch Erfahrung statt zur Nicht Hinterfragung veralteter Glaubenssätze. Und wie bei allen anderen Dingen natürlich zum Vertrauen in die eigenen Sinne. Sie sagen jetzt vielleicht: Na klar sieht er das so, denn er möchte auch seine Produkte verkaufen. Das ist ein schöner Nebeneffekt aber nicht der Hauptfokus von mir. Wissen Sie aus welchem Motiv meine 6 Produkte entstanden sind? Weil ich um meine eigne Gesundheit zu verbessern herausragende Vitalstoffe gesucht habe und keine gefunden habe.
So habe ich begonnen sie selbst zu entwickeln. Mehr dazu hier.

Wir lesen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und konsumieren guten Gewissens die Tagesmenge an Nährstoffen, die uns als Minimum empfohlen wird. Im unglücklichsten Fall wird dieser Fix-Wert auch noch mit einem empfohlenen Optimum verwechselt. Ein fatales Missverständnis für unsere Gesundheit. Wer sich mit der gesunden Lebensweise näher beschäftigt, stellt sich unweigerlich die Frage: Ist dieses vorgegebene Minimum denn in irgendeiner Weise ausreichend? Und brauche ich noch Nahrungsergänzungsmittel, wenn ich über das Minimum hinausgehe? Das sind berechtigte und richtige Fragen, die ich in diesem Beitrag klären möchte.

Absolutes Minimum unter idealen Bedingungen

Der RDA-Wert ist die Abkürzung für „Recommended Daily Allowance“ und legt eine empfohlene tägliche Höchstmenge für essentielle Nährstoffe fest. Dieser Wert unterscheidet sich teilweise sogar innerhalb der EU von Land zu Land. Der RDA sagt in der Praxis nichts darüber aus, welche Menge an Vitaminen und Spurenelementen wir täglich benötigen, um gesund zu bleiben und unsere Lebenserwartung zu steigern – Nein, der RDA gibt die minimale Norm an, die notwendig ist, um als junger und kerngesunder Mensch keine Mangelerscheinungen zu entwickeln. Und das nur theoretisch. Denn damit diese Menge ausreicht, dürfte dieser junge Mensch keinen Stress haben, keinen Sport treiben und niemals Alkohol trinken oder rauchen.  Und er müsste 5 Portionen Gemüse am Tag essen. Das mag Ihnen unrealistisch vorkommen und so ist es auch tatsächlich. Denn die Referenzstudie, auf die sich beispielsweise die empfohlene Mindestzufuhr von Vitamin C bezieht, legt genau diese Ausgangsvoraussetzungen zu Grunde.

Die RDA-relevante Ermittlung der Vitamin C-Mindestmenge wurde durchgeführt, indem sieben Männern unter klinischen Bedingungen – das bedeutet ohne Arbeit, typischen Alltag, usw. – Vitamin C zugeführt wurde. Anhand ihrer Urinausscheidungen ermittelte man die Sättigung und konnte so einen Referenzwert für gesunde Männer festgelegen. Für Frauen wurde dieser Wert dagegen lediglich berechnet. Ältere und kranke Menschen wurden ebenso wenig untersucht, wie die Studienteilnehmer unter normalen Lebensbedingungen.

Mit anderen Worten: Für uns als Menschen mit einem modernen Alltag, mit einem durchschnittlichen Maß an Stress, gelegentlichem Alkoholkonsum und eventuell noch körperlichen Beschwerden, sagt dieser Wert rein gar nichts aus. Im Gegenteil. Auch wenn wir uns mit dem Minimum zufriedengeben wollten, würde die angegebene Norm dafür nicht ausreichen.

Viele unterschiedliche Menschen

Belastung erhöht den Nährstoffbedarf: Unser Körper ist auf die Zufuhr angewiesen

Ob Vitamine oder Spurenelemente: Jede Form von Belastung erhöht den körperlichen Bedarf an Nährstoffen. Nichts anderes haben wir beim Wasser. Joggen wir 5 km in ruhigem Tempo, haben wir auch dann einen spürbar gesteigerten Flüssigkeitsbedarf, als wenn unser Körper auf Sparflamme arbeitet. Die Einnahme von Medikamenten und Alkohol oder Umwelt- und Stoffwechselbelastungen, Stress, Alter sowie allgemeine seelische Unruhe – das alles führt zu einem Mehrbedarf, der mit dem RDA nirgends abgebildet wird. Eine Abbildung wäre aber auch kaum möglich. Keine Studie der Welt könnte einen repräsentativen Bevölkerungsquerschnitt erstellen, aus dem der Bedarf eines jeden einzelnen Individuums hervorgehen würde.
So anspruchsvoll das klingen mag: Jeder ist gut beraten sich selbst um seine optimale Nährstoffzufuhr zu kümmern. Die Orientierung an staatlichen Fixwerten hilft einem da nicht weiter.

Feldhase

Bei Tieren sieht es so aus: Wenn der Feldhase mit 70 km/h vor dem Fuchs sprintet, nutzt er seine Ressourcen ebenso wie wir bei körperlicher oder geistiger Höchstleistung. Der Unterschied dabei: Der Feldhase stellt sein benötigtes Vitamin C im Körper selbst her. Hat er sich verausgabt, steigt sein Bedarf. Die Produktion wird angekurbelt. Jahrhunderte zuvor konnten das auch wir Menschen. Diese Funktion ist uns im Verlauf der Zeit abhanden gekommen. Heute geht der Mensch bei auftretenden Mangelerscheinungen zum Hausarzt, der wiederum meist etwas gegen die Symptome verschreibt.

Im Gegensatz zu den meisten Säugetieren müssen wir Menschen also einen Weg finden, unserem Körper die benötigten Nährstoffe zu liefern, die er nicht selbst herstellen kann. Tun wir das nicht, wird er diesen Mangel je nach Alter und Zustand vermutlich einige Zeit mitmachen, ohne dass wir etwas mitbekommen. Wir werden weiterhin zur Arbeit gehen und gelegentlich Sport treiben können und im Winter auch den einen oder anderen Infekt auskurieren. All das wird eine Zeit lang auch ohne die optimale Versorgung möglich sein. Nach Monaten, Jahren oder Jahrzehnten aber werden es unsere Zellen nicht mehr schaffen, den alltäglichen Belastungen und Umwelteinflüssen standzuhalten. So öffnet sich der Weg für chronische und nahezu alle bekannten Zivilisationskrankheiten.

In Kürze geht es weiter mit dem

Wenn Sie über die Veröffentlichung des 2. Teils benachrichtigt werden wollen, melden Sie sich gerne zu unserem Newsletter an!


Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben.Z.B. können Sie unser hochwertiges Ubiquinol kaufen oder alle Produkte im Sortiment ansehen.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin

Protein, das Alter und unser Immunsystem

Protein, das Alter und unser Immunsystem


Im Alter wandelt sich der Nährstoffbedarf: Wir brauchen ein Viertel weniger Kalorien, aber sogar noch mehr Protein als in jungen Jahren. Ab dem 50. Lebensjahr verlieren wir durchschnittlich ein bis zwei Prozent unserer Muskelmasse – jedes Jahr.

Da zusätzlich der Appetit abnimmt, ist es sinnvoll, ein Eiweißpulver in bester Qualität einzunehmen – denn davon muss man deutlich weniger nehmen als von Pulvern mittelmäßiger Qualität. Nicht nur das:  Mit Eiweiß und etwas Krafttraining kann man wieder Muskeln aufbauen, ja sogar seine Gene ein Stück weit auf jung zurückstellen.

Doch auch fürs Immunsystem ist Eiweiß unabdingbar: Sämtliche immunkompetenten Zellen – also solche, die zum Immunsystem beitragen – bestehen aus Protein. Das bedeutet, dass bei geringen Eiweißbeständen auch nur wenige Immunzellen vorhanden sind. Eine ausreichende Proteinmenge im Blut ist somit eine Bedingung für eine funktionierende Immunabwehr. Wieso genau das so ist und was wir sonst noch so für unser Immunsystem tun können, erfahren Sie hier.

aufnehmen.

Noch vor einem Jahrhundert waren Strom aus der Steckdose und die Verbreitung von Autos keine Selbstverständlichkeit. Der Durchschnittliche Mensch verbrauchte deshalb damals 4000–6000 Kalorien. Proteine wurden bei der Menge an Nahrung unwillkürlich in höherer Menge als heute verzehrt. Inzwischen hat sich der Bedarf an Kalorien auf weniger als die Hälfte verringert, sodass in der Regel weniger Eiweiss zugeführt wird. Lösen lässt sich dieses Problem, indem weniger kohlenhydratreiche Beilagen verzehrt werden und stattdessen mehr Eiweisshaltiges gewählt wird. Anders als Kohlenhydrate sind Proteine lebensnotwendig. Einfacher, als das nötige Protein durch die Nahrung aufzunehmen, ist es, das Protein zu supplementieren. 
Viele Menschen nutzen Eiweißshakes zum Abnehmen, doch auch dem Immunsystem können sie helfen.

Was kann man sonst noch fürs Immunsystem tun?

Zudem ist es notwendig, immunkompetente Zellen zu „belüften“, was mit mildem Ausdauersport erreicht wird, der die Immunreaktion signifikant erhöht. Wie Sie sicherlich wissen, ist das nicht die einzige Art, auf die Ausdauersport gut für Sie ist – also ziehen Sie Ihre Laufschuhe an oder schwingen Sie sich auf Ihr Fahrrad.

Auddauersport wirkt Wunder für Ihr Immunsystem.

Wichtig ist auch, dass die Menge des Stresshormons Cortisol nicht erhöht ist. Übermässiger Stress behindert Immunprozesse. Dies wird auch daran deutlich, dass Organtransplantierte Cortisonpräparate zu sich nehmen müssen, damit Abstossungsreaktionen durch das Immunsystem gegenüber dem Fremdorgan unterdrückt werden. Stammt das Organ von einem eineiigen Zwilling, ist dies hingegen nicht erforderlich. In allen anderen Fällen ist es nötig, das Immunsystem medikamentös herabzusetzen. Bei Cortisol handelt es sich um das potenteste katabole Hormon, weshalb dessen Menge begrenzt werden sollte. Dies gelingt mit Meditationen, Entspannungsübungen und mildem Ausdauersport. 

Gönnen Sie sich eine Auszeit. Ihr Immunsystem wird es Ihnen danken.

Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass das Immunsystem eng mit dem Darm bzw. einer gesunden Darmflora assoziiert ist. Im Darm befinden sich mehr Bakterien als Zellen im gesamten Körper. Eine gestörte Darmflora führt oft zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, dem sogenannten Leaky-Gut-Syndrom, Neurodermitis und weiteren Problemen. In der Schulmedizin wird die physiologische Darmflora allerdings kaum beachtet. Es werden zwar Darmspiegelungen vorgenommen, bei diesen lässt sich die Darmflora aber nicht ansehen oder analysieren.

Bio Protein

Moderater Ausdauersport und eine gesunde Gelassenheit im Alltag helfen dem Immunsystem sehr. Wenn Sie noch mehr tun möchten, ist ein gutes Proteinpulver eine fantastische Idee – denn unser Immunsystem besteht aus Eiweiß. Nur wenn die Proteinmenge im Körper ausreicht, kann Ihr Immunsystem funktionieren.


Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben.Z.B. können Sie unser hochwertiges Ubiquinol kaufen oder alle Produkte im Sortiment ansehen.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin

21 perfekte Lebensmittel

Essen Sie sich stark: Diese Lebensmittel geben Ihnen mehr Power.

Sie brauchen wirklich keine Nahrungsergänzungen, um gesund und stark zu bleiben.
Wenn Sie sich ausgewogen und von gesunden Lebensmitteln ernähren, benötigen Sie keinerlei zusätzlichen Mittel.

Neun Lebensmittel für mehr Geisteskraft

Sie können Ihren täglichen Kalorienbedarf natürlich durch Fast Food decken. Fast Food liefert Ihnen Kohlenhydrate, die schnell vom Körper verarbeitet werden und dadurch rasch Glukose bereitstellen. Wenn Sie einmal in einem „Denk-Tief“ stecken und schnell einen Energie-Kick für Ihr Gehirn brauchen, können Ihnen „schnelle“ Kohlenhydrate helfen.

Langfristig sollten Sie Ihrem Gehirn jedoch Besseres gönnen, nämlich Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Kalzium oder Phosphor. Dazu noch die Vitamine B, E und C sowie auch sekundäre Pflanzenstoffe und Omega-3-Fettsäuren, damit Sie geistig fit bleiben.

Eine derart ausgewogene Ernährung steigert – im Vergleich zu Fast-Food – Ihre geistige Leistungsfähigkeit um über 130 %.

Die neun Lebensmittel, mit denen Sie geistig leistungsfähiger werden, sind:

  • Möhren
  • Hirse
  • Birnen
  • Nüsse
  • Quark
  • Hüttenkäse
  • Fetter Fisch
  • Rote Beete
  • Leinöl

Zwölf Lebensmittel für Muskelkraft und Energie

  • Reis
  • Quinoa
  • Getreide
  • Eier

Fett und Eiweiß sind als Energiequelle für Ihre Muskeln das A und O. Der Körper nimmt die Eiweiße und Fette langsamer auf und somit hält die Energie länger an. Verzichten Sie für die nächsten 2 Stunden auf weitere Mahlzeiten, sonst ist Ihr Körper während des Sports zu sehr mit der Verdauung beschäftigt und kann seine Leistung nicht mehr optimal abrufen.

2 Stunden nach dem Sport sollten Sie Lebensmittel zu sich nehmen, die die Regeneration von Körper und Muskeln unterstützen. Jetzt können Sie ein neben Eiweißen auch ein paar Kohlenhydrate zu sich nehmen, die schnell in Energie umgesetzt werden. Hierzu gehören: Reis, Quinoa, Getreide, Eier.

Eine solche Ernährung kann die Muskelleistung um bis zu 8 % steigern. Muskelaufbau ist für jeden Menschen in jedem Alter ein wichtiges Thema. Jeder braucht starke Muskeln, um aufrecht durch den Alltag zu kommen. Vor allem für ältere Menschen ist Muskelaufbau ein wichtiges Thema. Denn die Muskelmasse nimmt durch die Hormonumstellung in der zweiten Lebenshälfte langsam ab.

Damit Muskeln wachsen können, brauchen sie Eiweiß. Denn die im Eiweiß enthaltenen Aminosäuren sind der Baustoff, aus dem Ihre Muskeln bestehen. Die richtige Kombination von Eiweiß und Kohlenhydraten trägt entscheidend zum Muskelwachstum bei und steigert auch die Erholungsfähigkeit des Körpers nach dem Sport.

Leckere Eiweiß-Kohlenhydrat-Kombinationen sind unter anderem: Vollkornbrot mit Hüttenkäse, Kartoffeln mit Ei, Kartoffeln mit Quark, Reis mit Hühnerbrust, Lachs mit Reis und Sojashake mit Früchten oder andere Eiweißshakes.

  • Vollkornbrot mit Hüttenkäse
  • Kartoffeln mit Ei
  • Kartoffeln mit Quark
  • Reis mit Hühnerbrust
  • Lachs mit Reis
  • Sojashake mit Früchten oder andere Eiweißshakes
Viptamin Komplett Forte

Jetzt zur Ergänzung einer ausgewogenen Ernährung unser Viptamin Komplett Forte mit Vitaminen und Mineralien kaufen


Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben.Z.B. können Sie unser hochwertiges Ubiquinol kaufen oder alle Produkte im Sortiment ansehen.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin

Alpha Liponsäure – Anwendungsgebiete, Behandlung, Nebenwirkungen

Alpha Liponsäure – Anwendungsgebiete, Behandlung, Nebenwirkungen

Alpha Liponsäure ist eine schwefelhaltige Fettsäure. In ihrer natürlichen (R)-Form kommt sie als Coenzym in den Kraftwerken jeder menschlichen Zelle (Mitochondiren genannt) vor und spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, dem Körper Energie zur Verfügung zu stellen. Da wir nur eine geringe Menge Alpha Liponsäure über Nahrungsmittel wie Spinat, Kartoffeln und rotes Fleisch aufnehmen, empfehlen Forscher eine extra Zufuhr.

Anwendungsgebiete

Alpha Liponsäure ist als Nahrungsergänzung erhältlich. Viele Supplemente sind synthetisch und enthalten eine Mischung von R- und S- Alpha Liponsäure. Die natürlich vorkommende Form R- Alpha Liponsäure wird entscheidend besser aufgenommen. Diese natürliche Form gibt es auch als Supplement. Alpha Liponsäure-Nahrungsergänzungsmittel werden schnell aufgenommen, verstoffwechselt und ausgeschieden.

Aufgrund ihrer kurzen Aufenthaltsdauer im Körper sollten Liponsäure Supplemente deshalb in Dosen über den Tag verteilt genommen werden. Die Aufnahme von 3 x 350mg oraler Dosis ist ideal. Wie bei Vitamin C sind hohe Dosen viel effektiver, wenn sie über den Tag verteilt gegeben werden. Orale Dosen können oxidativen Stress reduzieren. Grundsätzlich agieren Liponsäure Supplemente als effektive Antioxidanzien.

Alpha Liponsäure Kapseln

– warum ist sie so wichtig?

Im Gegensatz zu anderen Antioxidantien ist die Liponsäure sowohl fett- als auch wasserlöslich. Dadurch kann sie sowohl die eher wässrigen Zellbereiche, Blut und außerzellulärer Raum als auch die fetthaltigen Zellteile (z. B. die Zellwände, Membrane), Lipoproteine im Blut oder auch die fetthaltigen Nervenscheiden vor Oxidation schützen.

Lieber die beste Qualität als ein Billigprodukt

Hier ist Wachsamkeit geboten. Alpha Liponsäure von Viptamin enthält 100 Kapseln mit jeweils 350 mg Liponsäure. Der Packungspreis liegt bei 39,70 €. Für diesen Preis erhalten Sie 35 Gramm natürliche Alpha Liponsäure. Umgerechnet liegt der Preis pro Gramm Liponsäure in diesem Fall also bei 1,13 €.

Am Markt sind auch deutlich billigere Angebote erhältlich. Das derzeit billigste Angebot liegt bei 16,80 € pro Packung. Beim genauen Hinschauen fällt jedoch auf, dass die Billigpackung lediglich 60 Kapseln mit jeweils 200 mg Liponsäure enthält. D.h. für 16,80 € bekommt man 12 Gramm (künstliche!) Liponsäure. Umgerechnet liegt der Preis pro Gramm Liponsäure beim „Billigangebot“ also bei 1,40 €. Zudem handelt es sich hierbei um minderwertige künstliche Liponsäure, die hier in Wirklichkeit deutlich teurer verkauft wird als das hochwertige Qualitätsmittel von Viptamin.
Merke: Auch bei Alpha Liponsäure gilt: Wer billig kauft, kauft zweimal.

Alpha Liponsäure

Jetzt die Alpha-Liponsäure von Viptamin kaufen!

Chemische Struktur

Alpha Liponsäure enthält 2 Schwefel-Atome, die umkehrbar oxidiert und reduziert werden können. Zusätzlich zu seinen Eigenschaften als Antioxidanz ist Alpha Liponsäure ein Co-Faktor für verschiedene essentielle Enzyme. Es gibt zwei optische Isomere von Alpha Liponsäure, die unterschiedliche Eigenschaften haben:

  • R- Alpha Liponsäure
  • S- Alpha Liponsäure

Der Begriff „Optische Isomere“ bezeichnet einen der Haupt-Unterschiede zwischen den beiden Formen: sie lenken polarisiertes Licht in entgegengesetzte Richtungen. Chemisch sind sie identisch und können nur schwierig getrennt werden. Aber solche Moleküle sind einander spiegelbildlich wie die rechte und linke Hand eines Handschuh-Paars.
Wenn Alpha Liponsäure im Labor hergestellt wird, ist das Ergebnis ein 50/50-Mix der R- und der S-Form. Allerdings kommen in lebenden Systemen optische Isomere üblicherweise nur in einer Form vor.

Warum besser als S-Alpha Liponsäure ist

Die meisten (preiswerteren) Nahrungsergänzungsmittel mit Alpha-Liponsäure bestehen zu einem geringen Teil aus R(+) Alpha-Liponsäure (der natürlichen, körpereigenen Form) und oft zu über 90% aus S(-) Alpha-Liponsäure (dem synthetischen Isomer). Den Unterschied der beiden Alpha Liponsäure Formen bildet ihre dreidimensionale Struktur:

R- und S-Liponsäure im Vergleich
Strukturvergleich Alpha Liponsäure: Die natürliche R-Form ist der S-Form überlegen

Aus Kundenensicht ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit der reinen körpereigenen R-Alpha-Liponsäure daher einem Nahrungsergänzungsmittel mit einer 1:1-Mischung der natürlichen und der synthetischen Alpha-Liponsäure vorzuziehen.

Hersteller und Händler ziehen jedoch oftmals die L-Form vor, denn die Herstellungskosten von reiner R(+) Alpha Liponsäure sind 11 mal höher als die Herstellungskosten eines 50-50 Gemischs aus R- und S-Form.

Studien-Nachweise zur obigen Grafik

1. Magis D et al. A randomized double-blind placebo- controlled trial of thioctic acid in migraine prophylaxis. Headache. 2007;47(1):52-7

2. Shay KP et al. Alpha-lipoic acid as a dietary supplement: Molecular mechanisms and therapeutic potential. Biochimica et Biophysica Acta 2009;1790:1149-1160

3. Bharat S et al: Pre-teatment with R-lipoic acid alleviates the effects of GDH depletion in PC12 cells: implications for Parkinson’s disease therapy. Neurotoxicology 2002;23(4-5):479-86

4. Lovell MA et al. Protection against amyloid beta peptide and iron/hydrogen peroxide toxicity by alpha lipoic acid. J. Alzheimer Dis. 2003;5(3):229-39

5. Frank B et al. A review of antioxidants and Alzheimer disease. Ann Clin Psychiatry. 2005;17(4):269-86

6. Hager K et al. Alpha-lipoic acid as a new treatment option for Alzheimer’s disease — a 48 months follow-up analysis. J Neural Transm Suppl. 2007;(72):189-93

7. Maczurek A et al. Lipoic acid as an antiinflammatory and neuroprotective treatment for Alzheimer’s disease. Adv Drug Deliv Rev. 2008;60(13-14):1463-70

8. Packer L et al. Neuroprotection by the metabolic antioxidant alpha-lipoic acid. Free Radic Biol Med. 1997;22(1-2):359-78

9. Packer L. Alfa-Lipoic acid: A metabolic antioxidant which regulates NF-kappa B signal transduction and protects against oxidative injury. Drug Metab Rev. 1998;30(2):245-275

10. Alpha-lipoic acid. Monograph. Altern Med Rev. 2006;11(3):232-237

11. Kojima M et al. Effect of alpha-lipoic acid against diabetic cataract in rats. Jpn J Opthalmol. 2007;51(1):10-3

12. Filina AA et al. Lipoic acid as a means of metabolic therapy of open-angle glaucoma. Vestn Oftalmol. 1995;111:6-8

13. Femiano F et al. Burning Mouth Syndrome: open trial of psychotherapy alone, medication with alpha-lipoic acid (thioctic acid), and combination therapy. Med Oral. 2004;9(1):8-13

14. Femiano F et al. Burning mouth syndrome: the efficacy of lipoic acid on subgroups. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2004;18(6):676-8

15. Sola S et al. Irbesartan and lipoic acid improve endothelial function and reduce markers of inflammation in the metabolic syndrome: results of the Irbesartan and Lipoic Acid in Endothelial Dysfunction (ISLAND) study. Circulation. 2005;111:343-348

16. McMackin CJ et al. Effect of combined treatment with alpha-lipoic acid and acetyl-L-carnitine on vascular function and blood pressure in patients with coronary artery disease. J Clin Hypertens (Greenwich) 2007;9:249-255

17. Cho YS et al. alpha-Lipoic acid inhibits airway inflammation and hyperresponsiveness in a mouse model of asthma. J Allergy Clin Immunol. 2004;114(2):429-35

18. Alpha-lipoic acid. Monograph. Altern Med Rev. 2006;11(3):232-237

19. Goraca A et al. Lipoic acid — biological activity and therapeutic potential. Parmacological Reports 2011;63:849-858

20. Huerta-Olvera SG et al. Alpha-lipoic acid regulates heme oxygenase gene expression and nuclear Nrf2 activation as a mechanism of protection against arsenic exposure in HepG2 cells. Environ Toxicol Pharmacol. 2010;29(2):144-149

21. El-Beshbishy HA et al. Abrogation of cisplatininduced nephrotoxicity in mice by alpha lipoic acid through ameliorating oxidative stress and enhancing gene expression of antioxidant enzymes. Eur J Pharmacol. 2011;668:278-284

22. Kim E et al. A preliminary investigation of alfa-lipoic acid treatment of antipsychotic drug-induced weight gain in patients with schizophrenia. J Clin Psychopharmacol. 2008;28(2):138- 4628

23. Ziegler D et al. Treatment of symptomatic diabetic peripheral neuropathy with the antioxidant alfa-lipoic acid. A 3-week multicentre randomized controlled trial (ALADIN Study). Diabetologia. 1995;38:1425-1433

24. Shay KP et al. Alpha-lipoic acid as a dietary supplement: Molecular mechanisms and therapeutic potential. Biochimica et Biophysica Acta 2009;1790:1149-1160

25. Goraca A et al. Lipoic acid — biological activity and therapeutic potential. Parmacological Reports 2011;63:849-858

26. Alpha-lipoic acid. Monograph. Altern Med Rev. 2006;11(3):232-237

27. Poh ZA et al. A current update on the use of alpha lipoic acid in the management of type 2 diabetes mellitus. Endocr Metab Immune Disord Drug Targets. 2009;9(4):392-8

28. Alpha-lipoic acid. Monograph. Altern Med Rev. 2006;11(3):232-237

29. Ziegler D et al. Treatment of symptomatic diabetic peripheral neuropathy with the antioxidant alfa-lipoic acid. A 3-week multicentre randomized controlled trial (ALADIN Study). Diabetologia. 1995;38:1425-1433

30. Ziegler D et al. Alfa-lipoic acid in the treatment of diabetic peripheral and cardiac autonomic neuropathy. Diabetes. 1997;46(suppl 2):S62— S66

31. Ziegler D et al. The ALADIN III Study Group. Treatment of symptomatic diabetic polyneuropathy with the antioxidant alfa-lipoic acid: a 7-month multicenter randomized controlled trial (ALADIN III Study). Diabetes Care. 1999;22:1296—1301

Alpha Liponsäure

Kauf die Geschichte

Sie sehen also: Qualität hat Ihren Preis. Und dennoch hat man auf den zweiten Blick durch die Verwendung der hochwertigen, natürlichen Liponsäure sogar einen finanziellen Vorteil gegenüber Produkten von herkömmlichen Herstellern!

Natürliche Alpha Liponsäure

39,70€
sofort lieferbarIm Spar-Abo günstiger
In den Einkaufswagen Sofort kaufen
Jetzt das Spar-Abo für Bio Protein abschließen und 5% sparen!
Dieses Abo ist jederzeit kündbar.
Frei von mikrokristalliner Cellulose Keine Zusatzstoffe 100% vegan 100% natürlich Körpereigene R-Form
100 Kapseln, reicht für 33 Tage

Kauf die Geschichte

Alpha Liponsäure

Sie sehen also: Qualität hat Ihren Preis. Und dennoch hat man auf den zweiten Blick durch die Verwendung der hochwertigen, natürlichen Liponsäure sogar einen finanziellen Vorteil gegenüber Produkten von herkömmlichen Herstellern!

Natürliche Alpha Liponsäure

39,70€
sofort lieferbarIm Spar-Abo günstiger
In den Einkaufswagen Sofort kaufen
Jetzt das Spar-Abo für Bio Protein abschließen und 5% sparen!
Dieses Abo ist jederzeit kündbar.
Frei von mikrokristalliner Cellulose Keine Zusatzstoffe 100% vegan 100% natürlich Körpereigene R-Form
100 Kapseln, reicht für 33 Tage

Wir haben noch mehr Produkte im Angebot - für Alle, die das Optimum an Gesundheit anstreben.Z.B. können Sie unser hochwertiges Ubiquinol kaufen oder alle Produkte im Sortiment ansehen.
Gesamtes Sortiment ansehen
Viptamin Reinheitsgebot

Viptamin
Reinheitsgebot

Ab 80€ kostenloser Versand

Ab 80 € kosten-
loser Versand

30 Tage Widerrufsrecht

30 Tage
Widerrufsrecht

100% frei von Zusatzstoffen

100% frei von
Zusatzstoffen

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Hervorragendes
Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Blog

Jetzt zum Newsletter anmelden
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten entsprechend den Regelungen der Datenschutzerklärung verarbeitet werden.
Viptamin